Kreativpreis Social Marketing

Social Marketing nutzt Konzepte und Instrumente der klassischen Marketingdisziplin, um das Verhalten definierter Zielgruppen zum Wohle der Gesellschaft zu beeinflussen. Ob soziales Engagement oder ökologisches Bewusstsein, ob spontane Hilfsaktion oder langfristige Projektarbeit – Social Marketing setzt auf Freiwilligkeit statt auf Zwang, auf nachhaltigen gesellschaftlichen Wertewandel statt auf Zeitgeist und Moralkeule. Non-Profit-Organisationen öffnen sich ökonomischen Denkweisen, um Ökologie und Soziales effektiver zu fördern. Aber auch kommerzielle Unternehmen erkennen die differenzierende Macht des guten Zwecks und setzen auf Konzepte wie Corporate Social Responsibility (CSR). Jedoch ist der Kurs für beide riskant: Non-Profit-Organisationen werden schnell des Ausverkaufs ihrer Ideale bezichtigt, kommerzielle Unternehmen dagegen des Greenwashing bzw. der Schönfärberei. Wodurch wird soziale und ökologische Verantwortung echt und authentisch und wann wird sie zum Marketing-Gimmick? Mit dem Preis wird eine Organisation oder eine Einzelperson ausgezeichnet, der es gelingt, Ökonomie, Ökologie und Soziales miteinander in Einklang zu bringen und so gesellschaftlichen Nutzen zu stiften.

Was wird ausgezeichnet?

  • Non-Profit-Organisationen oder Privatpersonen, die sich sozial und/oder ökologisch engagieren und dieses Engagement durch ein professionelles und/oder kreatives Marketingkonzept effektiv unterstützen. Der gesellschaftliche Erfolg dieses Vorgehens muss mit qualitativen und quantitativen Daten nachvollziehbar belegbar sein
  • Kommerzielle Unternehmen, die sich sozial und/oder ökologisch engagieren und dieses Engagement im Rahmen Ihres Marketingkonzepts als Bestandteil ihrer Positionierung aktiv kommunizieren. Der ökonomische Erfolg dieses Vorgehens muss mit qualitativen und quantitativen Daten nachvollziehbar belegbar sein
  • Die zu bewertenden Marketingmaßnahmen müssen zwischen November 2014 und heute stattgefunden haben und ggfs. auch noch andauern; Projekte und Aktivitäten, die bereits vor November 2014 abgeschlossen wurden, können leider nicht berücksichtigt werden

Wer kann sich für diese Kategorie bewerben?

  • Non-Profit-Organisationen, Privatpersonen oder kommerzielle Unternehmen mit Sitz in der Metropolregion Hamburg, die sich im Rahmen eines Social Marketing für das gesamtgesellschaftliche Wohl engagieren
  • Agenturen und sonstige Dienstleister, die von solchen Non-Profit-Organisationen, Privatpersonen oder kommerziellen Unternehmen beauftragt sind (sofern sie die Rechte ihrer Kunden durch die Einreichung nicht verletzen), unabhängig von ihrem Standort
  • Agenturen und sonstige Dienstleister mit Sitz in der Metropolregion Hamburg, die von nicht ortsansässigen Non-Profit-Organisationen, Privatpersonen oder kommerzielle Unternehmen mit der Unterstützung ihres gesellschaftlichen Engagements beauftragt wurden und diese nachweislich und maßgeblich geprägt haben (sofern sie die Rechte ihrer Kunden durch die Einreichung nicht verletzen)